Rheinische Post

Aktuelle Nachrichten
  1. (arue) Die Mitarbeiter des städtischen Baubetriebshofs, die für den Winterdienst eingeteilt sind, mussten in den vergangenen Tagen früh aufstehen. Der Deutsche Wetterdienst hatte eine amtliche Warnung vor Glätte für den Kreis Mettmann herausgegeben. „Die Warnstufe 1, die vom Wetterdienst festgesetzt wurde, beinhaltet hauptsächlich Reifglätte, die Straßen, Gehwege und Brücken richtig seifig werden lassen kann“, sagt Angelika Dünnwald, die Leiterin des Mettmanner Baubetriebshofs.
  2. Die Skatfreunde haben ihr diesjähriges Preisskatturnier abgehalten. Sieger ist Wolfgang Flach. Zweiter wurde Josef Kinnle und Dritter Adolf Pulst. Nach einer kurzen Siegerehrung gab es noch ein leckeres Gänseessen.
  3. Die ehemaligen Kinder vom Kolben haben sich jetzt zum 21. Mal zu ihrer halbjährlichen Zusammenkunft in der Gaststätte Frankenheim getroffen. Vor nahezu zwölf Jahren hatten Hans Otto Becker, Christa Schwabe und Ottokar Iven die Idee, ein Treffen für die Mettmanner zu organisieren, die zwischen 1940 und 1960 im Umfeld der Düsseldorfer Straße gespielt haben.
  4. Sieben Künstler sind es, die ab dem Nikolaustag ihre Werke im Kunsthaus zeigen. Sieben Künstler, die unterschiedlicher nicht arbeiten könnten – und doch verbindet sie eins: die Ausbildung bei Klaus Christ, einem Wuppertaler Bildhauer, der inzwischen in Barcelona lebt. „Wir sind alle bildhauerisch aus demselben Stall“, formuliert es Henrik Wischnewski, stellvertretender Vorsitzender des Kunsthauses Mettmann, salopp. „Ich selbst habe zehn Jahre in Christs Atelier mitgearbeitet.“
  5. Gibt es in Mettmann eine ausreichende Zahl an potenziellen Schülern für die Gesamtschule? Das ist eine der zentralen Fragen.
   
© Mettmann-TV