Stadtmuseum - Düsseldorf
Kreativ-Projekt zur Wirtschaftsgeschichte
Unter der Leitung der Kunsttherapeutin Petra Rodewald hat sich die Keywork-Gruppe des Stadtmuseums "Freies künstlerisches Gestalten für Ausstellungen", die zuletzt mit einer tollen Spendenaktion auf sich auf-merksam machte, wieder ein großes Projekt vorgenommen: Die ehren-amtlich tätigen Damen, die zu selbstgewählten Themen oder aktuellen Projekten des Stadtmuseums kreativ arbeiten, planen eine aufwendige Stahlskulptur. Anlass ist die für den Herbst geplante Projektraumaus-stellung "In die Röhre geguckt!", die sich mit der Düsseldorfer Wirt-schaftsgeschichte ab 1945 auseinandersetzt. Für den kreativen Part haben sich die Damen mit den Experten der Werkstatt Stahl-Art zusammenge-tan: Der erfahrene Künstler Michael Schrader wird ihnen näherbringen, mit welchen Techniken man Stahl gestalten kann.
Für die finanzielle Realisierung suchen die Keyworker noch Sponsoren, die – als kleiner Anreiz – auf der Stahlskulptur benannt werden. Wer sich für eine kreative oder finanzielle Mitwirkung interessiert, wendet sich bitte direkt an Petra Rodewald, Telefon 0162.5616699 oder E-Mail: petrarodewald@begleitendesmalen.de.

 

   
© Mettmann-TV